Durch eine Allergie seines Sohnes wurde Edi Gassner auf die Heilkräfte des Honigs aufmerksam. 2018 besuchte er einen Imkerkurs und beschaffte sich die ersten Bienenstäcke. Zur Zeit läuft die  Umstellungsphase zur Bio-Imkerei. Natürliche Materialien, Bio-Zucker, reine Ameisensäure zur Milbenbekämpfung und eine Bienenweide sind die Voraussetzungen. Er beschäftigt sich auch mit der Vermehrung der Bienen und seine Bienenköniginnen dürfen schwärmen.


Es ist sein größter Stolz, dass er alle 10 Stöcke gut über den Winter gebracht hat und ein gesundes Klima in seinen Stöcken herrscht. Blütenhonig und Waldhonig können  heuer besonders ergiebig geerntet werden. Auch das Propolis-Bienenkittharz - ein Allheilmittel - ist von bester Qualität.

Die ganze Familie ist von den Bienen begeistert und alle helfen bei der Honigernte mit. 

Wir wünschen der Familie Gassner ein fröhliches Summen!

 

 

 

 

Die Sprengeleinteilung und Termine für die Hl. Messen  finden Sie im Pfarrkalender in unserer Rubrik HOME/PFARRE.

Diese Woche wurde mit dem Bau des Güterweges begonnen.

 

 

  Am Donnerstag 14.5. 2020 soll die Asphaltdecke kommen und mit der Fertigstellung ist Ende Mai zu rechnen.

Die von der JVP und dem Seniorenbund gestifteten Bäume wurden im April mit Patinnen gepflanzt.

   

Ein Ahorn namens Gerlinde (hier mit Baumpatin Gerlinde Gleiss) erfreut sich gesunden Wuchses, ein Setzling bei den Reihenhäusern ebenfalls. 

2 Patinnen trauern um ihren Schützling, der Maibock hat sie auf dem Gewissen. Hoffentlich ergibt das böse Tier demnächst einen guten Braten!

Termine

Keine Termine